DIY-Sticker & Stickeralbum

Hallo meine Lieben,

 

schon ist es wieder Sonntag und eine neue Anleitung wartet auf euch!

 

Dieses Mal zeige ich euch, wie ihr günstig eure eigenen Sticker macht, ohne dass ihr im Bastelladen 5 € oder mehr für ein kleines Stickerbuch ausgebt. Die Sticker könnt ihr in zwei Varianten fertigen, die zirka die gleiche Zeit benötigen. 

 

Zudem habe ich auch ein Stickeralbum gemacht. Mein Freund meint, es sieht aus, wie gekauft - ein besseres Kompliment gibt es doch nicht, oder? :)


Sticker zum Ausdrucken

Die Sticker zum Ausdrucken, werden in eurem Officeprogramm erstellt und dann mit dem Drucker auf Etikettenpapier gedruckt. Nun werdet ihr sicherlich Etikettenpapier googlen und euch über die Preise erschrecken, aber auf ebay findet man da doch einige günstige Angebote.

Bei diesem Anbieter habe ich übrigens auch gekauft. (Kein Affilate!)

Ihr braucht:

  • einen Laptop mit Office-Programm (Word, Libre Office etc.)
  • Etikettenpapier (schaut wirklich auf ebay, im Laden und überall sonst bezahlt ihr Unmengen! (10 Blätter für 3€, und ja , 10 Blätter halten sehr, sehr lange!))
  • Schere

Schritt 1:

 

Zuerst sucht ihr euch im Internet Grafiken, Freebies, Fotos, Muster oder oder oder aus. 

Ich suche sie immer auf The Hungry JPEG. Mit Klick auf Freebies seht ihr alle Downloads, die ihr gratis tätigen könnt. Zudem erscheint jeden Mittwoch unter Weekly Freebie ein neuer gratis Download. 
Rechts auf dem Bild seht ihr meine Downloads.

Ich habe auch einige Pakete für 1$ gekauft. Bei den Paketen war der Preis auch wirklich angemessen.

 

Weitere Schnäppchen findet ihr unter 1$ Deals.

Schritt 2:

 

Als nächstes fügt ihr alle Cliparts oder Bilder in Word oder eurem Office-Programm ein. 

Wundert euch nicht, wenn die Bilder zuerst 10 x 10 Zentimeter oder größer sind. Das könnt ihr bei Format bearbeiten. 

Außerdem könnt ihr einige Bilder noch verkleinern, wenn ihr den Rand abschneidet. 

Auf dem Scrennshot von Word verwende ich übrigens Bilder dieser Sammlung.

 

Auf den anderen Bildern seht ihr meine fertigen Dokumente.

 

...Andere Bilder habe ich mir einfach über Pinterest und Co heruntergeladen. 

Die kreisförmigen Bilder findet ihr hier bei Okiehome. Alles andere über Pinterest und Google.

 

Sucht einfach nach Freebie oder den Dingen, die ihr als Sticker haben möchtet, wie Succulents, Cactus oder Perfume Flacons.

 

Tipp: Mit englischen Eingaben findet ihr mehr!

 

 

 


Schritt 3:

 

Als nächstes druckt ihr euer Dokument über einen guten Drucker aus. 
Wenn euer Hausdrucker nicht so gut ist, könnt ihr eine Freundin fragen. 

Achtet aber darauf, dass ihr die richtige Seite bedruckt. :D

Schritt 4:

 

Das Ausschneiden habe ich immer damit begonnen, dass ich eine ,,Reihe" von Symbolen vom Rest getrennt habe und dann grob die Umrisse nachgefahren bin. 

Wenn ihr zu detaillierte Dinge habt, könnte es sonst sein, dass sie reißen, wie zum Beispiel bei den Lavendelsträngen.

 

Die Bilder sind wieder von diesem Paket.

Schritt 5:

 

Nach dem nervenaufreibenden Ausschnippeln kommt das Auseinanderfriemeln...

Keine schöne Arbeit, ich weiß, aber wenn ihr euch einmal die Mühe macht, könnt ihr direkt über alle Aufkleber verfügen :)

 

Ich habe die Sticker direkt in mein Stickeralbum geklebt. 
Wenn ihr euch kein Stickerbuch anfertigen möchtet, könnt ihr sie auch auf etwas Backpapier kleben.

Sticker mit Klebeband

Ihr braucht:

  • Breites Packklebeband
  • Motive aus Zeitungen, von Kraftpapier, Ausdrucke...(Meine sind aus einem Motivblock von Tedi und von Kraftpapier aus Idee.)
  • Backpapier
  • Schere

 

Schritt 1:

 

Nachdem ihr die Motive ausgeschnitten habt, schneidet ihr ein langes Stück Klebeband ab und legt es mit der Klebefläche nach oben auf eure Arbeitsfläche. 

Darauf legt ihr verkehrtherum eure Motive, also mit dem Druck in Richtung Klebefläche und drückt sie fest.

 

Schritt 2:

 

Schneidet erneut ein gleich langes Stück Klebeband ab und klebt es auf das Backpapier. Das Klebeband von Schritt 1 nehmt ihr auf und klebt es möglichst extakt auf das andere Klebeband. Drückt alles gut fest.

Schritt 3:

 

Schneidet jetzt nochmal die Motive mit mindestens einem Millimeter Rand aus.

 

Danach könnt ihr die Motive vom Bakpapierschnipsel lösen und auf neues oder in euer Stickeralbum kleben.

Stickeralbum

Ihr braucht:

  • einen hübschen Karton oder Kraftpapier für den Umschlag
  • Backpapier (38 Zentimeter breit)
  • eine Schere oder ein Cutter
  • einen Hefter, den man aufklappen kann
  • Bleistift
  • Klammern zum Fixieren
  • optional: einen Heftumschlag A5

Schritt 1:

 

Zuerst zeichnet ihr die Umrisse des A4 Formates ab. 

Ich habe dafür einfach ein Blatt Papier genommen und bin sie mit einem Bleistift nachgefahren.

Schritt 2:

 

Danach schneidet ihr das Rechteck aus und knickt es einmal mittig auf A5 Format.

Schritt 3: 

 

Schneidet jetzt eure Backpapierzuschnitte zu. Ich habe die volle Breite genommen und zur Seite umgelegt, sodass die untere Kante  14 Zentimeter lang war.

das macht ihr, sooft ihr wollt. 
Jeden Zuschnitt teilt ihr dann nochmal mittig, sodass aus den 38 Zentimetern 19 werden.

 

Ich habe 4 große Zuschnitte gemacht mit 38 x 28 (gefaltet 14)  Zentimetern und sie jeweils in der Mitte geteilt.

Also kamen am Ende acht 19 x 28 Zentimeter große Zuschnitte heraus.

 

Die faltet ihr auf 19 x 14 Zentimeter und legt sie ineinander.

Schritt 4:

 

Wenn eure Zuschnitte genau aufeinander liegen fixiert ihr sie am besten mit Foldbackklammern oder anderen Klemmen, die fest drücken.

Unter Büroklammern verrutscht das Backpapier leicht.

 

 

Schritt 5: 

 

Jetzt legt ihr eure Zuschnitte auf den Umschlag, sodass beide Falze genau aufeinander liegen.

Jetzt öffnet ihr euren Hefter und heftet alles zusammen. Besonders gut geht das auf einer weichen Oberfläche, wie Karton.

Schießt die Nadeln einfach im gleichen Abstand im Falz durch alle Zuschnitte und den Umschlag.

Schritt 6:

 

Dreht alles auf die Rückseite und biegt die abstehenden Nadeln mit einer Schere oder einem anderen festen Gegenstand zur Mitte.

Auf das Album könnt ihr noch einen eurer selbstgemachten Aufkleber kleben und ihn beschriften.

 

...et voilà!

Fertig ist eurer Stickeralbum und eure Sticker!

 

Ich finde es ganz toll und bin auch ganz in das Muster verliebt, da Kätzchen auch meine Lieblingstiere sind :)

 

Ich hoffe, ihr habt viel Spaß beim Nachbasteln. Ich klebe zur Zeit alles überall voll :D

 

Bis zum nächsten Mal.

Eure


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    KreaVivität (Sonntag, 13 August 2017 20:30)

    Wie cool ist das denn bitte???
    Das MUSS ich selbst Machen!!!!!