Webrahmen selbst bauen

Hey du, 

 

es ist wieder in aller Munde und die meisten habe es bereits schon einmal in der Grundschule oder im Kindergarten gemacht - genau, ich schreibe vom Weben. 

Da ich auch super gespannt war, es erneut auszuprobieren, ich aber auch keinen Webrahmen zur Hand hatte, habe ich mir überlegt, dass ich mir doch auch einfach einen upcyclen kann. 

Daher habe ich aus einer Latte eines alten Lattenrostes und ein paar Nägeln mir schnell mal einen Webrahmen gebaut. 

Das ganze erfordert nur minimales handwerkliches Geschick, etwa ein bis zwei Stunden deiner Zeit und Werkzeug, das du wahrscheinlich eh schon Zuhause hast. 

Material

 

Du benötigst:

  • eine mindestens ein Meter lange Latte
  • Hammer
  • Hand- oder Tischkreissäge 
  • ein paar Nägel
  • einen Stift zum Markieren

 

 

Wichtiger Hinweis:

Solltest du noch nicht erwachsen sein, lass dir bitte von einem Erwachsenen helfen!

N°1

 

Zunächst sägst du deine Latte zu.  Du benötigst zwei Stücke à 30 Zentimeter und zwei Stücke à 20 Zentimeter. Schraube die Latten zum Sägen am besten in eine Schraubzwinge oder verwende eine Tischkreissäge.

 

 

N°2

 

Schlage je zwei Nägel in die Ecken. 

Damit nichts verrutscht, habe ich Bücher unter die Latten gelegt und die angrenzende Latte daran gelegt.  (Im IG-Reel kannst du alle Schritte gut erkennen. :) )

N°3 

 

Markiere dir jetzt die Einkerbungen in je einem halben Zentimeter Abstand und säge sie mit der Handsäge etwa drei bis vier Millimeter ein.

 

 

 

 

 

Fertig ist dein Webrahmen <3 

Schon kannst du ihn bespannen und loslegen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebste Grüße,

deine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0